Informationen

logo_ee
Energy Efficiency Eurasia Invest GmbH (EnergyEurasia)
auf die Webseite gehen
Die deutsche Investitionsgesellschaft, die sich auf Projekte im Bereich Energie und Maschinenbau spezialisiert. Die Gesellschafter des Unternehmens verfügen über langjährige erfolgreiche Erfahrung in der Umsetzung großer Investitionsprojekte im Bereich Maschinenbau in Russland und waren Leiter der größten Ministerien und Abteilungen Russlands und Deutschlands.

Informationen

logo_Dieffenbacher
Dieffenbacher System-Automation GmbH
auf die Webseite gehen
Dieffenbacher ist eine internationale Engineering-Unternehmensgruppe im Bereich Maschinenbau. Sie ist ein führender Hersteller von Pressensystemen und kompletten Produktionsanlagen für die industrielle Herstellung von Holzplatten, Automobilprodukten und Müllverbrennungsanlagen mit mehr als 1.700 Mitarbeitern und 16 Produktionsstandorten und Produktvertriebsbüros weltweit.

• Das Gründungsdatum des Unternehmens ist das Jahr 1873;
• Der Hauptsitz des Unternehmens ist Eppingen, Deutschland;
• Eigentümer - 100% Familienbesitz;
• Der Umsatz der Unternehmensgruppe im Jahr 2017 betrug 417 Millionen Euro.

Der Geschäftsbereich „Business Unit Composites“ („Verbundwerkstoffe“) entwickelt Produktionsmethoden, Pressen und vollautomatische Produktionslinien zur Herstellung von faserverstärkten Polymerteilen.

Die technologischen Lösungen des Unternehmens umfassen sowohl den Prozess der Herstellung von faserverstärkten Teilen einschließlich ihrer Nachbearbeitung und direkten Technologien, als auch Komplettlösungen mit Automatisierungssystemen.

Informationen

logo_bif
Belorussischer Innovationsfonds
auf die Webseite gehen
Der Belorussische Innovationsfonds wurde durch Beschluss des Ministerrates der Republik Belarus vom 12.11.1998 Nr. 1739 zur Stärkung der staatlichen Unterstützung von Innovationstätigkeiten in der Republik Belarus eingerichtet und ist eine gemeinnützige Einrichtung, die dem Staatlichen Ausschuss für Wissenschaft und Technologie der Republik Belarus unterstellt ist.

Die Hauptaufgabe des belarussischen Innovationsfonds besteht darin, günstige Bedingungen für die Entwicklung des innovativen Unternehmertums und des effektiven Funktionierens von Unternehmen und Organisationen verschiedener Eigentumsformen zu schaffen, die innovative High-Tech-Produkte in der Republik Belarus entwickeln und herstellen.

Der Belorussische Innovationsfonds bietet finanzielle Unterstützung auf einer rückerstattbaren Grundlage:

• Forschungs-, Entwicklungs- und experimentell-technologische Arbeiten im Rahmen innovativer Projekte;

• befasst sich mit der Organisation und Entwicklung der Produktion wissenschaftlicher und technischer Produkte, die durch die Umsetzung innovativer Projekte und Aufgaben staatlicher wissenschaftlicher und technischer Programme erzielt wurden;

• Venture-Projekte auf Kosten von Mitteln der Innovationsfonds und der Mittel des republikanischen Haushalts, diese Mittel werden dem Belorussischen Innovationsfonds für wissenschaftliche, wissenschaftliche und technische sowie innovative Aktivitäten zugewiesen.

Die Mittel des Belorussischen Innovationsfonds werden auf Kosten des republikanischen Haushalts gebildet.

Der Belorussische Innovationsfonds leistet auch unwiderrufliche finanzielle Unterstützung gemäß dem Erlass des Präsidenten der Republik Belarus vom 20. Mai 2013 Nr. 229 „Über einige Maßnahmen zur Förderung der Umsetzung innovativer Projekte“.

Informationen

logo_great_stone
Die Gemeinsame geschlossene Aktiengesellschaft ist ein Unternehmen für die Entwicklung des Industriellen Parks.
auf die Webseite gehen
Die chinesisch-belorussische Gemeinsame geschlossene Aktiengesellschaft wurde am 27. August 2012 gegründet.
Staatliche Einrichtung „Verwaltung des chinesisch-belarussischen Industrieparks „Industriepark „Großer Stein“ - Republik Belarus
Die staatliche Einrichtung „Verwaltung des chinesisch-belarussischen Industrieparks“ Industriepark „Großer Stein“ wurde am 16. August 2012 durch Beschluss der Regierung der Republik Belarus geschaffen. Sie verwaltet und erbringt umfassende Dienstleistungen für Deviseninländer nach dem Ein-Schalter-Verfahren (One-Stop-Shop). Die Parkverwaltung untersteht direkt der Regierung der Republik Belarus, der Leiter der Verwaltung wird vom Präsidenten der Republik Belarus ernannt.
Zum Verantwortungsbereich der Verwaltung gehören die Steuerung der Entwicklung des Parks, Heranziehung und Registrierung von Deviseninländern und Investoren sowie deren umfassende Betreuung.
Sinomach - Chinesische Volksrepublik
Chinesische nationale Maschinenbauunternehmen. Es wurde im Januar 1997 gegründet. Es ist ein wichtiges staatliches Hauptunternehmen, das direkt von der Zentralregierung kontrolliert wird. Sinomach ist ein Unternehmen, das auf der Liste Fortune Global 500 steht.
Der Hauptsitz von Sinomach befindet sich im chinesischen Silikontal in Zhongguanzong, Peking.
Die Sinomach Group zählt 160.000 Beschäftigte, hat mehr als 40 Tochterunternehmen, 12 börsennotierte Unternehmen und mehr als 200 Servicebüros im Ausland.
Heute ist es ein international diversifizierter Industriekonzern, der weltweit Ausrüstungen und Dienstleistungen in diesem Bereich anbietet. Die Aktivitäten des Konzerns umfassen vier Hauptbereiche der Forschung und Entwicklung: Herstellung von Maschinen, Auftragsvergabe für Projekte, Handel und Dienstleistungen sowie Finanzierung und Investition. Das Leistungsspektrum deckt die wichtigsten Wirtschaftsbereiche ab, darunter Maschinenbau, Elektrizität, Metallurgie, Land- und Forstwirtschaft, Verkehr, Bau, Automobil, Schiffbau, Leichtindustrie, Energie, Elektronik, Umwelttechnik, Luft- und Raumfahrt.
Die Gesellschaft hält 61,2% der Aktien an China CAMC Engineering Co., Ltd.
China Merchants Group – Chinesische Volksrepublik
Staatliches zentralgeleitetgesteuertes Unternehmen. Ende 2014 belief sich das Vermögen der China Merchants Group auf 102,9 Mrd. USD, das verwaltete Vermögen auf 872,8 Mrd. USD, der Umsatz 2014 auf 15,3 Mrd. USD und der Gewinn auf 5,8 Mrd. US-Dollar, Reingewinn auf 4,5 Milliarden US-Dollar. Platz 10 unter den zentralgeleitetgesteuerten Unternehmen in China in Bezug auf den Gesamtgewinn. Es verwaltet 6 Industrieparks. Weltweit führend in der Anzahl der Schiffe und Häfen im Besitz.
China CAMC Engineering Co., Ltd (Offene Aktiengesellschaft) – Chinesische Volksrepublik
Das Unternehmen ist Teil des chinesischen Maschinenbaukonzerns Sinomach. Die Haupttätigkeit von CAMCE sind Generalunternehmerleistungen für Projekte im Ausland (das Volumen der im Jahr 2013 durchgeführten Vertragsarbeiten belief sich auf 1,347 Mrd. USD, basierend auf den Arbeitsergebnissen im Jahr 2012 betrug der Nettogewinn nach Steuern 110 Mio. USD, Aktiva 2,8 Milliarden USD, davon 346 Millionen USD langfristige Aktiva). Das Unternehmen konzentriert sich auf die Länder Südost- und Zentralasiens, den Nahen Osten, Afrika und die Karibik Südamerikas. Es ist auf dem kanadischen Bergbaumarkt präsent und beteiligt sich am Bau der Kalilagerstätte Saskatchewan (es wurden die Aktien des kanadischen Procon Holdings Inc. erworben). Es realisiert Infrastrukturprojekte in der Mongolei und betreibt eine umfassende Wohnbebauung in Angola und Laos.
Gesellschaft mit beschränkter Haftung „Investionsgruppe Harbin“ - Volksrepublik China
Sie ist um ein staatliches kommunales Unternehmen und gehört der Volksregierung der Stadt Harbin. Sie wurde im Jahr 1998 gegründet. Die Haupttätigkeitsarten des Unternehmens sind der Bau von Immobilien, die Energieerzeugung, das Geschäft mit Wertpapieren und andere Finanzdienstleistungen. Ende 2011 betrugen die Aktiva des Unternehmens mehr als 6,4 Mrd. USD. Die Gesellschaft besteht aus 35 Unternehmen mit insgesamt 12.000 Beschäftigten.
Duisburger Hafen AG - Bundesrepublik Deutschland
Die Aktiengesellschaft ist Eigentümerin und Betreiberin des größten europäischen Binnenhafens Duisburg und steuert gemeinsam mit ihren Tochterunternehmen die Aktivitäten im globalen Kontext. Der Hafen verarbeitet jährlich mehr als 4,1 Millionen Container und stellt die Aktivität von mehr als 300 Logistikunternehmen sicher.
Das Land Nordrhein-Westfalen und die Stadt Duisburg halten jeweils zwei Drittel und ein Drittel des Grundkapitals der Gesellschaft.
Der chinesisch-belarussische Industriepark ist eine territoriale Einheit mit einer Fläche von 112,5 Quadratkilometern mit einer besonderen gesetzlichen Regelung für die Gewährleistung eines angenehmen Geschäftsumfelds.

Informationen

biryukov
Andrey Biryukov

vom Gesellschafter der EnergyEurasia GmbH, 55% des Stammkapitals

Projektinitiator

Über 25 Jahre im Geschäftsbereich. Umfangreiche Erfahrung in der Umsetzung von Projekten von Grund auf neu. Höhepunkte:
  • Holding „Yarovit“ - Vertrieb von Fahrzeugen und Kraftgeräten, Gründer und Geschäftsführer
  • JV „Svyatovit“ - Entwicklung und Produktion von Baggern, f
  • Werk „Maschinenbauer“ in Voskresensk - die Entwicklung und Herstellung von Tankwagen, Vorstandsvorsitzender
  • Geschlossene Aktiengesellschaft AKB Belrosbank - Initiator, Mitbegründer, Mitglied des Vorstandes
  • Geschlossene Aktiengesellschaft „Yarovit Motors“ – Engineering und Herstellung von Lastkraftwagen, Hybridgetrieben, Eigentümer, Vorstandsvorsitzender der Geschlossenen
  • Aktiengesellschaft „Jo-AVTO“ - Entwicklung von Hybridfahrzeugen, Initiator und Mitbegründer des Projekts
  • Belorussischer Sportverein „MAZ - Yarovit" - eine Sportmannschaft, zweimaliger Europameister im Truck Trial, Gründer und Leiter der Mannschaft.

  • Stellvertretender Vorsitzender der öffentlichen Vereinigung „Minsker Hauptstadtverband der Unternehmer und Arbeitgeber“; Co-Vorsitzender der öffentlichen Kammer des Unionsstaates; Mitglied des Rates beim Vorsitzenden des Rates der Föderation der Föderalen Versammlung der Russischen Föderation zu den Themen wirtschaftliche Modernisierung und Innovation.

    Informationen

    shmatko
    Sergey Shmatko

    vom Gesellschafter der EnergyEurasia GmbH, 55% des Stammkapitals

    Aktionär der beteiligten Gesellschaft. Von 2005 bis 2006 Berater des Vorstandsvorsitzenden der Gazprombank, Vizepräsident, Präsident von Atomstroyexport. 2008 Stellvertretender Direktor der Offenen Aktiengesellschaft Atomenergoprom.

    Von Juni 2008 bis Mai 2012 Energieminister der Russischen Föderation.

    Kandidat der technischen Wissenschaften.

    Informationen

    kohler
    Stephan Kohler

    vom Gesellschafter der EnergyEurasia GmbH, 55% des Stammkapitals

    Aktionär und Geschäftsführer des beteiligten Unternehmens. Von Februar 2000 bis März 2001 Vorsitzender des Verbandes der Energieagenturen Deutschlands (EAD e.V.)

    2000-2006 Geschäftsführer der Deutschen Energieagentur, von 2006 bis 2014. Vorstandsvorsitzender der Deutschen Energieagentur.

    Informationen

    prudnikov
    Alexander Spiglazov

    vom Gesellschafter der EnergyEurasia GmbH, 55% des Stammkapitals

    Leiter des Forschungs- und Entwicklungszentrums Forschungsgesellschaft mit beschränkter Haftung „Verbundwerkstoffkonstruktionen“

    2012-2018 - Leiter des Lehrstuhls für Mechanik und Konstruktion der belorussischen staatlichen Technologischen Universität. Führender belorussischer Experte auf dem Gebiet der Verbundwerkstoffe.

    Kandidat der technischen Wissenschaften.

    Informationen

    kitzelmann
    Volker Kitzelmann

    vom Gesellschafter der Dieffenbacher System-Automation GmbH, 15% des Stammkapitals

    Mitglied des Vorstandes des beteiligten Unternehmens, Finanzdirektor der Dieffenbacher Unternehmensgruppe.

    Informationen

    kalinin
    Dmitry Kalinin

    vom belorussischen Innovationsfonds 15% des Stammkapitals

    Geschäftsführer eines beteiligten Unternehmens. Kandidat der Wirtschaftswissenschaften.

    Informationen

    xu
    Sergey Vaitehovsky

    vom Gesellschafter der gemeinsamem geschlossenen Aktiengesellschaft des Unternehmens für die Entwicklung des Industrieparks, 15% des Stammkapitals

    Stellvertretender Generaldirektor der gemeinsamen geschlossenen Aktiengesellschaft „Das Unternehmen für die Entwicklung des Industrieparks „Großer Stein“

    Seit 2008 bis 2012 Hauptökonom, Berater der Hauptverwaltung Industrie, Verkehr und Kommunikation; Stellvertretender Leiter der Abteilung für Unternehmensplanungsmethodik und landesweite Expertise von Geschäftsplänen für Investitionsvorhaben der Hauptverwaltung Investitionen, Leiter der der Hauptverwaltung Investitionen des Wirtschaftsministeriums.

    Informationen

    gurin
    Victor Gurin

    Generaldirektor

    • 2002-2008 - Direktor der Abteilung für Projektkoordination und technische Modernisierung von Anlagen der Amtel-Vredestein AG
    • 2009-2011 – 1. stellvertretender Generaldirektor der Offenen Aktiengesellschaft Norilskgazprom und der Gesellschaft mit beschränkter Haftung Taimyrgaz (Bergbau- und Hüttenkombinat Norilsk Nickel)
    • 2012-2013 – Generaldirektor der Unternehmensgruppe Isobud
    • 2013–2017 – Geschäftsführer der der Unternehmensgruppe Bauservice

    Er leitete Projekte für den Bau und die Inbetriebnahme der 2. Stufe des -Reifenwerks Voronezh (das führende Pirelli-Werk in Russland), den Ausbau des Gaskondensatvorkommens Pelyatka sowie den Bau und die Inbetriebnahme des Sandwichplattenwerks Izobud in Wolgograd.

    Informationen

    spiglazov
    Alexander Spiglazov

    Leiter des Forschungs- und Entwicklungszentrums

    2012-2018 - Leiter des Lehrstuhls für Mechanik und Konstruktion der belorussischen staatlichen Technologischen Universität. Führender belorussischer Experte auf dem Gebiet der Verbundwerkstoffe.

    Kandidat der technischen Wissenschaften.

    Informationen

    biryukov
    Andrey Biryukov

    Stellvertretender Generaldirektor für Entwicklung

    Über 25 Jahre im Geschäftsbereich. Umfangreiche Erfahrung in der Umsetzung von Projekten von Grund auf neu. Höhepunkte:
    • Holding „Yarovit“ - Vertrieb von Fahrzeugen und Kraftgeräten, Gründer und Geschäftsführer
    • JV „Svyatovit“ - Entwicklung und Produktion von Baggern, Vorsitzender des Vorstandes
    • Werk „Maschinenbauer“ in Voskresensk - die Entwicklung und Herstellung von Tankwagen, Vorsitzender des Vorstandes
    • Geschlossene Aktiengesellschaft AKB Belrosbank - Initiator, Mitbegründer, Mitglied des Vorstandes
    • Geschlossene Aktiengesellschaft „Yarovit Motors“ – Engineering und Herstellung von Lastkraftwagen, Hybridgetrieben, Eigentümer, Vorsitzender des Vorstandes der Geschlossenen
    • Aktiengesellschaft „Jo-AVTO“ - Entwicklung von Hybridfahrzeugen, Initiator und Mitbegründer des Projekts
    • Belorussischer Sportverein „MAZ - Yarovit" - eine Sportmannschaft, zweimaliger Europameister im Truck Trial, Gründer und Leiter der Mannschaft.
    ×

    Informationen

    Artboard 5
    Forward Engineering
    auf die Webseite gehen
    Deutsches Engineering-Unternehmen Spin-Off Roding Automobile GmbH. Es Spezialisiert sich auf Engineering, Consulting und Forschung von Verbundwerkstoffen und -produkten. Es bietet Dienstleistungen „Vom Konzept zur Massenproduktion." Es hat eine Reihe von Elementen für Autos Nissan, BMW, BAIC Motor, General Motors entwickelt.

    Informationen

    Zentrum für Computer-Engineering Polytechnische Universität in Sankt Petersburg (Marken CML, CompMechLab)
    auf die Webseite gehen
    Russisches Engineering-Unternehmen, gegründet an der Polytechnischen Universität Peter des Großen in Sankt Petersburg. Unter den Weltmarktführern im Bereich des computergestützten Entwurfs des gesamten Zyklus - vom Konzept bis zum virtuellen Test des digitalen Zwillings.

    Es erbringt die Dienstleistungen:

    Digitale Zwillinge als Grundlage für Verbesserung von Produkten und Prozessen;

    Digitales Design und Modellierung von Bauteilen und Anlagen, Produkten und technologischen Prozessen ihrer Herstellung;

    Durchführung virtueller Tests von Konstruktionen und Produkten;

    Untersuchungen Eigenschaften von Verbundwerkstoffen, Lebensdauer, Beurteilung technologischer Prozesse;

    Entwurf und Erforschung von Produkten aus Verbundwerkstoffen und Verbundwerkstoffstrukturen;

    Entwerfen von Produkten für eine bestimmte Produktionstechnologie: Gießen, Stanzen, Fräsen, additive Fertigung.

    Das Zentrum verfügt über langjährige erfolgreiche Erfahrung in der Ausführung von Aufträgen für russische High-Tech-Unternehmen:

    Staatsunternehmen "Rostec", "Rosatom", "Roscosmos", "Gazprom", "Konzern VKO" Almaz-Antey ", vereinigtes Flugzeugbauunternehmen, vereinigtes Motorbauunternehmen, Raumfahrtkonzern, vereinigtes Schiffbauunternehmen sowie Raumfahrtkonzern RKK Energija namens S.P. Koroleva, AVTOVAZ, KAMAZ, Silowye maschiny, Severstal, VSMPO-AVISMA, FSUE NAMI, Klimov AG

    und ausländische High-Tech-Unternehmen:

    ABB, Airbus, Alcoa, Boeing, BMW Group (BMW, MINI, Rolls-Royce), Daimler, Ferrari, General Electric, General Motors, Samsung, Schlumberger, Siemens, Volkswagen Group (Audi, Bugatti Automobile, Porsche, Volkswagen) ), Weatherford etc.

    Informationen

    Artboard 5
    Fraunhofer-Institut für Chemische Technologie (ICT)
    auf die Webseite gehen
    Das Deutsche Fraunhofer-Institut für Chemische Technologie befindet sich in der Stadt Pfinztal. Es ist eine „Institution mit doppeltem Verwendungszweck“, da die wissenschaftliche Forschung sowohl im zivilen Bereich als auch im Interesse des deutschen Verteidigungsministeriums gleichzeitig durchgeführt wird. Die Forschung des Instituts konzentriert sich auf folgende Schwerpunkte:

    • Verteidigungs-, Sicherheits- und Luftfahrtforschung

    • Fahrzeugbau und Transport

    • Chemie und Pharma

    • Energie und Umwelt.

    Derzeit dominiert das Thema Straßenverkehr auf Basis des Leichtbaus. Die Leitung hat Professor Dr. Frank Henning der führende europäische und weltweite Experte auf dem Gebiet der Verbundwerkstoffe. Im Rahmen der „Technik der Polymerwerkstoffe" befasst sich das Institut intensiv mit Faserverbundwerkstoffen und der Technologie der geschäumten Polymere.

    Das Institut verfügt über umfassende und fundierte Kenntnisse in den Bereichen chemische Synthese und Technologie chemischer Reaktionen, Hochdrucktechnik und -technologie, Prozessmodellierung, Elektrochemie, Polymertechnik und -technologie.

    Informationen

    Karlsruher Institut für Technologie - Institut für Fahrzeugsystemtechnik (KIT-FAST)
    auf die Webseite gehen
    Das Karlsruher Institut für Technologie verfügt über ein Jahresbudget von rund 800 Millionen Euro und beschäftigt 9.000 Mitarbeiter, von denen einige am Institut für Verkehrssystemtechnik arbeiten. Das Institut wird von Prof. Dr. Frank Henning, dem führenden europäischen und internationalen Experten auf dem Gebiet der Verbundwerkstoffe geleitet. Die Schwerpunkte der Entwicklung sind Lösungen für den Straßenverkehr auf Basis von Leichtbaustrukturen.

    Informationen

    Artboard 5
    Nationale Akademie der Wissenschaften der Republik Belarus
    auf die Webseite gehen
    Die höchste staatliche wissenschaftliche Instruktion der Republik Belarus. Die Akademie der Wissenschaften ist dem Präsidenten der Republik Belarus unterstellt, ist dem Ministerrat der Republik Belarus gegenüber rechenschaftspflichtig, organisiert und koordiniert fundamentale und angewandte Forschungen in allen Bereichen der wissenschaftlichen Tätigkeit. Sie betreibt Grundlagenforschung und angewandte Forschung und Entwicklungen in den wichtigsten Bereichen der Natur-, Technik-, humanitären, Sozial- und Kunstwissenschaften zwecks der Erlangung neues Wissens über Mensch, Gesellschaft, Natur und künstlich geschaffene Objekte, der Erhöhung des wissenschaftlichen, technischen, intellektuellen und geistigen Potenzials der Republik Belarus.

    Mit den Verbundwerkstoffen befasst sich in der Nationalen Akademie der Wissenschaften der Republik Belarus das Institut für Mechanik der Metall-Polymer-Systeme namens V. A. Bely in der Stadt Gomel.

    Informationen

    logo_bstu
    Belarussische Staatliche Technologische Universität (BSTU)
    auf die Webseite gehen
    Sie ist die führende Hochschule der Republik Belarus in der Forst-, Chemie- und Druckindustrie. Die Universität wurde 1930 gegründet. An der Fakultät für Technologie organischer Substanzen und an der Fakultät für Chemische Technologie und Technik werden unter anderem auch Fachkräfte auf dem Gebiet der Materialwissenschaften, des Engineerings und der Herstellung von Produkten aus Verbundwerkstoffen ausgebildet.

    Informationen

    logo_bstu
    Fakultät für Mechanik und Engineering an der BSTU
    auf die Webseite gehen
    Da werden die Fachkräfte für Entwicklung und Herstellung von Produkten aus Verbundwerkstoffen sowie Herstellung von Produkten auf Basis dreidimensionaler Technologien ausgebildet.

    Der Lehrstuhl umfasst:

    • Labor für Technologien additiver Synthese;

    • zwei Laboratorien für physikalische und mechanische Prüfungen;

    • zwei Laboratorien für Materialwissenschaft und Technologie von Verbundwerkstoffen;

    • Labor für Technologien mechanischer Bearbeitung

    Informationen

    logo_bstu
    Der BSTU-Lehrstuhl für polymere Verbundwerkstoffe
    auf die Webseite gehen
    Da werden die Fachkräfte für Lackwerkstoffe, Kunststofftechnologien, Technologien für Elastomerverarbeitung, Technologien für Kunststoffverarbeitung, Engineering aus Polymerwerkstoffen und Werkzeuge für Formbildung ausgebildet.

    Der Lehrstuhl umfasst:

    • Labor des Lack- und Farbenprofils;

    • zwei Laboratorien für Technologien mechanischer Kunststoffverarbeitung;

    • vier für Technologien der Elastomerverarbeitung;

    • Prüflabor für Polymerwerkstoffe und Chemiefasern

    • eine Zweigstelle des Lehrstuhls bei der Offenen Aktiengesellschaft Belshina (Bobruisk)

    Informationen

    Holdingunternehmen AG „RT-Chemische Technologien und Verbundwerkstoffe“ (ist ein Teil des staatlichen Unternehmens Rostech)
    auf die Webseite gehen
    Holdingunternehmen ist ein Teil des staatlichen Unternehmens Rostech)

    Schwerpunkte der Aktivitäten der Holding RT-Chemische Verbundwerkstoffe:

    Herstellung von Produkten aus Verbundwerkstoffen, Spezialverglasungen und Engineering;

    Spezielle Fasern;

    Spezialchemie und grüne Chemie.

    Die AG „RT-Chemische Technologien und Verbundwerkstoffe“ vereint für Russland strategisch wichtige Unternehmen und Forschungszentren, die Forschung und innovative Entwicklungen auf dem Gebiet der Schaffung neuer Materialien, der einzigartigen Konstruktionen und Technologien betreiben.

    Informationen

    Die Gesellschaft mit beschränkter Haftung „Agentur für strategische und wirtschaftliche Entwicklung“ (ASER)
    auf die Webseite gehen
    Die Agentur für strategische und wirtschaftliche Entwicklung ist ein auf Finanzconsulting und Marketingforschung spezialisiertes Unternehmen. Der Hauptfinanzberater des Projekts ist die Forschungs- und Produktions-Gesellschaft mit beschränkter Haftung „Verbundwerkstoffkonstruktionen“. Die Agentur ist einer der Marktführer auf dem belorussischen Markt für Unternehmensplanung und begleitet die größten Investitionsprojekte des Landes. Das Zentrum der Förderung des Unternehmertums, das vom Wirtschaftsministerium der Republik Belarus registriert wurde, akkreditierter Berater der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung.

    Informationen

    image/svg+xml
    Offene Aktiengesellschaft „Polotsk Glasfaser"
    auf die Webseite gehen
    Einer der weltweit führenden Hersteller von Glasfasern und darauf basierenden Produkten. Die Anzahl der Mitarbeiter beträgt mehr als 4.000 Personen, der Jahresumsatz beträgt mehr als 100 Millionen Dollar. Primärer potenzieller Lieferant von Bewehrungsmaterialien für Projekttechnologien. Hersteller des Verbundclusters in Polozk. Die Forschungs- und Produktions-Gesellschaft mit beschränkter Haftung „Verbundwerkstoffkonstruktionen“ gehört zu dem obengenannten Unternehmen.

    Informationen

    apriori_logo
    Die Gesellschaft mit beschränkter Haftung „Apriori Projekt Plus“
    Generalplaner von Architektur- und Bauteilen des Projekts ist die Forschungs- und Produktions-Gesellschaft mit beschränkter Haftung „Verbundwerkstoffkonstruktionen“. Eines der fortschrittlichsten und dynamischsten Planungsunternehmen in Belarus.

    Großes Portfolio an abgeschlossenen Projekten, einschließlich Produktionsprojekten:

    Produktion von Sonnenkollektoren mit einer Kapazität von 300 MW pro Jahr im Industriepark „Großer Stein“.

    Organisation der Herstellung von Gummimischungen aus geformten und nicht geformten gummitechnischen Produkten bei der Geschlossenen Aktiengesellschaft „Amkodor-Elastomer“ in der Stadt Fanipol, Rayon Dzerzhinsk.

    Produktion von elektrischen Warmwasserbereitungsgeräten und Heizkesseln in der Nähe der Stadt Fanipol, Rayon Dzerzhinsk, Oblast Minsk.

    Rekonstruktion des Handels- und Verwaltungsgebäudes in der Siedlung Borovlyany, ul. 40 Let Pobedy, für das Produktionsgebäude (Herstellung von Biosimilars).

    Organisation der Produktion von Parfümeriewaren der JV Gesellschaft mit beschränkter Haftung „Belita“ im Dorf Teplen, Rayon Uzdensk etc.

    Informationen

    Belarussischer Staatlicher Konzern für Öl und Chemie „Belneftekhim“
    auf die Webseite gehen
    Die Hauptaufgaben des Belneftekhim-Konzerns bestehen darin, die Bedürfnisse der Volkswirtschaft und der Bevölkerung der Republik mit Erdöl- und Erdölprodukten, chemischen und petrochemischen Produkten zu decken, ihre Qualität und Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern, Bedingungen für die wirtschaftliche Entwicklung von Unternehmen zu schaffen und die sozialen Bedürfnisse von Arbeitskollektiven zu befriedigen.

    Im Projekt der Forschungs- und Produktions- Gesellschaft mit beschränkter Haftung „Verbundwerkstoffkonstruktionen“ ist das Unternehmen Belneftekhim der Hauptpartner beim Ausbau der lokalen Ressourcenbasis.

    Informationen

    image/svg+xml